Kontakt

Service / Termine

Logo

März 2020 – Coronavirus: Praxis für Notfälle geöffnet

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Patientinnen und Patienten,

Ich möchte Euch/Ihnen mit diesem Hinweis die besten Wünsche und Grüße für Ihre Gesundheit und die Gesunderhaltung Ihrer Familien und Ihres Praxis-Teams übersenden!

Diese Zeit der Krise wird bei uns Allen ihre Spuren hinterlassen. Keiner kann heute sagen, wie lange es dauern wird, bis die Einschränkungen im täglichen Leben und in unserem Arbeitsalltag wieder verschwinden. Somit wird es zu einer enormen Belastungsprobe für uns Zahnmediziner, PraxisInhaber und Dienstleister im Gesundheitswesen.

Mein Team im Westhafen und ich versuchen den Umständen solange wie möglich die(sterile) Stirn zu bieten und möchten Ihnen/Euch mit dem beiliegenden Brief als Zuweiser-Praxis auch in diesen schweren Zeiten zur Verfügung stehen.

Sollten Sie Notfall-Patienten nicht selbst behandeln können oder wollen, dürfen Sie sie gerne an uns verweisen.

Liebe Patientinnen und Patienten, zu Ihrem und unserem Schutz setzen wir neben den regulären strengen Hygienerichtlinien zurzeit verschärfte Maßnahmen um:

  • Desinfektion von Türklinken, Empfangstresen und weiteren Bereichen
  • Regelmäßiges gründliches Stoßlüften
  • Angepasste Planung für geringere Patientenzahl im Wartezimmer und verkürzte Wartezeiten

Vorsichtsmaßnahmen: Was Sie beachten sollten

Damit wir gemeinsam die weitere Ausbereitung des Coronavirus eindämmen können, bitten wir Sie, folgende Verhaltensregeln in unserer Praxis zu beachten:

  • Waschen Sie sich gründlich mit Wasser und Seife die Hände. Nutzen Sie zudem die bereitgestellten Händedesinfektions-Spender.
  • Kommen Sie allein in die Praxis, soweit möglich. Begleitpersonen/Eltern bitten wir, außerhalb der Praxis, z.B. im Auto, zu warten. Gerne informieren wir Sie telefonisch über den Stand der Behandlung.
  • Auf das Händeschütteln werden wir vorerst verzichten und Ihnen stattdessen ein Lächeln schenken. Wir möchten nicht unhöflich sein, sondern umsichtig.

Bei Krankheitsverdacht: telefonischer Kontakt

Zu Ihrem und unserem Schutz nehmen Sie bitte zunächst nur telefonisch Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Ansteckung für möglich halten. Zum Beispiel, weil Sie Kontakt zu jemandem hatten, bei dem das Coronavirus nachgewiesen wurde oder wenn Sie sich vor Kurzem in einem der Risikogebiete aufgehalten haben. Das gilt auch, wenn Sie bereits einen Termin mit uns vereinbart haben. Wir finden mit Ihnen einen neuen Termin für die Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt.

Informationen über die Risikogebiete finden Sie auf der Website des Robert Koch-Instituts.

Zudem empfehlen wir Ihnen, sich im Verdachtsfall telefonisch an Ihren Hausarzt oder, außerhalb seiner Sprechzeiten, an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der bundesweiten Telefonnummer 116 117 zu wenden.

Auch das Team der Anästhesisten aus der Praxis von Jörg Karst steht an unserer Seite und unterstützt uns auch in dieser Phase tatkräftig…

Mit Besten Grüßen und Wünschen für eine gesunde Zukunft

Ihre Praxis im Westhafen
Dr Detlef Hildebrand